Balvenie

Balvenie

Sonntag, 6. September 2009

Back from Saarwellingen und Braunschweig...

Es hatte sich die ganze Woche über angedeutet, dass das Wetter kräftig ins Negative umschlagen sollte, dazu kämpften Markus und ich mit einer Erkältung. Und so war es dann auch. 
 
Saarwellingen – Little Woodstock-Festival




Pünktlich zum Freitag herrschte in Rheinland-Pfalz und im Saarland sehr miserables Wetter. Als wir am Freitag in Saarwellingen ankamen, da hatte es bereits Stunden zuvor kräftig geregnet und es war kalt. Aber – die Leute dort waren gut drauf. Vor uns spielte die Gerd Schneider Band. Tolle Band, Gerd Schneider ist ein Urgestein des Blues-Rocks im Saarland. Dazu ist er ein netter und unkomplizierter Typ. Alle Absprachen liefen reibungslos und verlässlich. Da sich alles ein paar Minuten nach hinten verschoben hatte, konnten ROSALIE um 20.15 Uhr – also Primetime – starten. Gutes Konzert!!! Wir waren laut, Donald Diliocker hat mal wieder alles aus der Anlage heraus geholt und viele Gäste rockten mit uns. Ja ja… THIN LIZZY waren auch immer eine laute Band. Nach dem Gig hatte ich noch ein gutes Gespräch mit Peter Hahn vom Ducsaal in Freudenburg. Wir werden 2010 auch dort live spielen!!!!

Vollkommen durchnässt und verkühlt ging es dann mit dem ganzen Tross noch in der Nacht zurück nach Bad Kreuznach.

Braunschweig – Magnifest 2009

Um 11.00 Uhr ging es am Samstag von Bad Kreuznach mit dem ganzen Clan weiter nach Braunschweig. Das dortige Magnifest ist ein riesiger Event in der Region mit 1000den von Besuchern und mehreren Live-Bühnen.

Perfekt organisiert wurden wir mit Ankunft gegen 17.30 Uhr betreut. Vor dem Gig kalt und strömender Regen. Als ROSALIE um 20.15 Uhr – wieder Primetime – die Show starteten war es trocken und der Platz füllte sich zusehends. Braunschweig kann rocken – von unserer Seite ein ordentlicher Gig, auch wenn Markus stimmlich sehr angeschlagen war und kämpfen musste. Der Sound war wieder gut, Dank an Andreas Emmler, der uns bei diesem Trip begleitete und die Regie am Pult übernommen hatte. 
 
Im Anschluss an den Gig ging es mit allen Jungs, aber auch mit den mit- und angereisten Angehörigen, in ein tolles Restaurant in der Braunschweiger Innenstadt, wo Gerd, unser Tour-Begleiter, einen Tisch bereits im Vorhinein reserviert hatte. Endlich habe ich mal wieder meine Eltern und meinen Onkel getroffen. 
 
Am Sonntag sind wir dann in den Nachmittagsstunden in Bad Kreuznach angekommen. Alle waren platt!!! Jetzt noch eine Probe und dann geht es weiter in die Harley Garage nach Hofheim-Wallau, wo wir am kommenden Freitagabend spielen werden.