Balvenie

Balvenie

Montag, 3. August 2009

Das neue Gov't Mule-Album

Ich habe mir die letzten Tage endlich mal wieder die Zeit genommen und wirklich ein Buch gelesen. Nichts anspruchsvolles, aber einen Roman von Gunnar Staleesen, “Im Dunkeln sind alle Wölfe grau”. Da bin ich drauf gekommen, als ich vor ein paar Wochen die Verfilmung im Fernsehen gesehen hatte. Respekt, der Mann kann fesseln und hat eine tolle Schreibe. 
 
Für die nächsten Gigs stellen wir ROSALIEs unsere Setlists zusammen. Wir müssen ein wenig aufpassen, es darf nicht zu hart sein, da es sich nicht um spezielle LIZZY-Fans handelt, die die Events besuchen werden. Wir werden eine geeignete Mischung finden!

Ich habe mit Hansi L. vom Brückes-Live-Club in Bad Kreuznach telefoniert und wir werden in dieser Woche die Rahmenbedingungen für unseren November-Gig festlegen. Das muss professionell gestaltet werden, da wir mit HARTMANN zusammen spielen und für die Orga zuständig sind. Ich bin da guter Dinge, dass alles wie gewünscht klappen wird.

Ich habe ein paar neue UFO-Bootlegs bekommen. Guter Zeitraffer, er umfasst die 80er-, aber auch die 90er-Jahre, als Michael Schenker immer mal wieder für kurze Zeit zur Band stieß. Macht Spaß, den Konzerten zu lauschen.

Mike, mein alter Freund von der RockTimes, hat mir die Nase lang gemacht. Wir kamen auf das GOV’T MULE-Album „Holy Haunted House“, als wir, sehr zu unserem Leidwesen, feststellen mussten, dass die neue und angekündigte Scheibe „By A Thread“ von den Jam-Rockern wohl doch nicht, wie angekündigt, in diesem Monat erscheinen wird. Egal, auf jeden Fall habe ich „Holy Haunted House“ gekauft und bin sehr gespannt, wie die Jungs um Warren Haynes die alten ZEPPELIN-Nummern spielen.